Schlagworte: kunst

artificial labor

Artificial-LaborDer Kunstarbeiter und seine Produktion

Junge KünstlerInnen setzen sich mit der eigenen Lebens- und Arbeitssituation auseinander. Was bedeutet Arbeit für Kunstschaffende? Auf welche Weise wird das Produzierte als Ware betrachtet und konsumiert? Was ist Erfolg, was Misserfolg?

Ausstellung von Sarah Lehnerer, Amedeo Polazzo, Franziska Kabisch und Laura Nitsch, Angela Stiegler, Felix Leon Westner, Bernhard Rappold und Samuel Ferstl. Kuratiert von Konstantin Lannert und Frauke Zabel im Münchner Kunstpavillon von 6. Februar bis 1. März 2015

Das Tonspiel dazu:

 

So schön ist Panama

Panama Plus FestivalPanama Plus liegt irgendwo zwischen München und Wunderland. Das Festival verwandelt seit Jahren wechselnde Orte zu einer Übergangswelt aus Kino, Konzert und Ausstellung.

Am 21. November 2014 bringt das Team von Panama Plus, Hauskonzerte, AABER Award, Munich Open Minded und 507nanometer Film, Musik und Literatur zusammen. Mit dabei sind koenigleopold, Chorus Grant, VELI, Jim Avignon, Bartellow, Mirko Borsche, Federico Sanchez, Mira Mann, Steffi Jakobs und Wüstenfuchs und Schöpfung

 

Die ganze Nacht in einer Minute:

Playtime

Arbeit, Arbeit, Arbeit -
wie viel Lebenszeit verbringen wir mit dem Arbeiten?
Playtime. Positionen der Kunst zum Thema Arbeit und Versprechen im Kunstbau des Lenbachhauses vom 15. März bis zum 29. Juni.
Das E-Book zur Ausstellung gibt es als kostenlosen Download.

Peter Piller: "Büroregel: Um die eigene Ersetzbarkeit wissen", aus der Serie: Bürozeichnungen, 2000-2004
Peter Piller: “Büroregel: Um die eigene Ersetzbarkeit wissen”
Tehching Hsieh: One Year Performance 1980-1981 (Waiting to Punch the Time Clock)
Tehching Hsieh:
One Year Performance